Donnerstag, 17. Juli 2014

Eine Piñata für mein Geburtstagskind - A chicken-Piñata for my daughter's birthday party

Ich muss mich bei euch allen entschuldigen!
In letzter Zeit war ich nicht wirklich kreativ auf der Leinwand oder im Art-Journal. Mir geht es zur Zeit gesundheitlich nicht besonders gut und irgendwie fehlt mir momentan auch einfach die Zeit und der Nerv dazu. Ich komme irgendwie zu nix. Leider auch nicht dazu, eure Blogs zu besuchen. (Ich könnte vielleicht täglich 2-3 besuchen, aber damit würde ich alle anderen noch mehr vor den Kopf stoßen. Also besuche ich lieber niemanden, das ist gerechter.)
Das wird sich hoffentlich zum Herbst hin wieder ändern.


Stattdessen habe ich meine Kreativität aus gesundheitlichen Gründen auf das Brotbacken mit selbstgezogenem Sauerteig verlagert, was zwar sehr zeitaufwendig, aber auch überaus lecker und gesund ist.

Aber nun musste ich ran. Meine Tochter hatte sich zu ihrer verspäteten Geburtstagsparty eine Piñata gewünscht, ein Huhn sollte es sein. Hier das Ergebnis...

                                    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

I have to say sorry to you all!
I haven't been very creative lately, at least not on canvas or in my art-journal. I have to cope with some health issues at the moment and somehow I've had neither time nor stomach to do art. My days are too short. That's why I haven't been creative and why I haven't visited your blogs for so long. (I surely could manage to visit 2-3 of you daily, but that would snub all the others even more. That's why I decided to visit none of you which seems more fair to me.)
I hope this will change again when autumn comes.


Meanwhile my creativity has (for health reasons) shifted towards baking bread with home-grown sourdough which is very time consuming but on the other hand very delicious and healthy.

But now I had to be creative. My daughter loved to have a chicken piñata for her belated birthday party. Here it is...